Download Allgemeine und vergleichende Embryologie der Tiere: Ein by Pio Fioroni PDF

By Pio Fioroni

Show description

Read or Download Allgemeine und vergleichende Embryologie der Tiere: Ein Lehrbuch PDF

Similar german_12 books

Der Arzt und sein Team: Erfolgreiche Mitarbeiterführung in der Praxis

". .. Gegenstand ist das administration derärztlichenPraxis aufdem Sektor Personalführung. Das Buch beschreibt facettenreich all jenes, used to be während der klinischen Ausbildung des Arztes nicht vermittelt werden kann. Ganz wichtige Themen, die hilfreich besprochen werden, sind u. a. Personalsuche und Einstellung, Gehalt, Verträge, Arbeitsrecht .

Anästhesie in der Traumatologie und Orthopädie

Das Buch informiert Sie über die Besonderheiten der Anästhesietechnik bei unfallchirurgischen und orthopädischen Eingriffen. Spezielles OP-ManagementPeri- und postoperative VersorgungWichtige Richtlinien für Patienten mit VorerkrankungenAnästhesiologisches administration spezieller PatientengruppenIntensivtherapie des Polytraumas aus anästhesiologischer SichtAkutschmerztherapie - stationäre und ambulante Versorgungskonzepte

Additional resources for Allgemeine und vergleichende Embryologie der Tiere: Ein Lehrbuch

Example text

Tyope/tis stimpsoni) und den Insekten auftretende, phylogenetisch mehrmals entstandene Blastokinese ist vornehmlich auf dotterreiche Eier angewiesen. Ihr Verlauf ist im Folgenden fUr Insekten und Spinnentiere etwas genauer dargestellt (Abb. 11). Bei Insekten ist die mit der Keim- oder Embryonalhullenbildung kombinierte Blastokinese nur fur Kurzkeime (Abb. 11 a + b) sowie halblange Keime (Abb. 11 c + d) typisch. Bei Langkeimen wird dagegen der Embryo von den Eihullen uberwachsen; falls dabei Dotter zwischen Amnion und Serosa eindringt, spricht man von einem immersen Keimstreifen.

A AKme Ap BKme Cern Chf Aster (Polstrahl) Auflosung der Kernmembran Aequatorialplatte Bildung der Kernmembran Centromer Chromatinfadenwerk ( = entspiralisierte Chromosomen) Chi Chiasma Chr(g) geteilte, einfache Chromosomen Chr(v) verdoppelte Chromosomen Cyk Cytokinese (Zellteilung) Dis Diplosom (Zentralkorper, Cytozentrum, Centriol) hKe haploider Kern Hs Halbspindel 11 12 Kernmembran (Kern wand) Mantelfasern (peri ph ere Fasern; aus Verbindungsfasern der Centriolen entstanden) Mt Microtubuli (biindelartig angeordnet) Nucl Nucleolus rLChr replizierte Leptotaen-Chromosomen Sf Spindelfasern ("Zugfasern") sK synaptonemaler Komplex Tc Tochtercentriol Zelle Ze Zewa Zellwand Zs Zentralspindel (durch Vereinigung der Halbspindeln gebildet) Kme Mf 26 Morphogenetische Gestaltungsprinzipien 1m Falle der Syncytienbildung (vgl.

24 i)] einsetzen. 3 Rolle von embryonalen Bewegungen i. w. S. 1 Blastokinese der Arthropoden Es handelt sich hierbei urn eine Lageveranderung der Keimanlage(n) gegenuber dem Dotter. Die teilweise bei Onychophoren und Diplopoden sowie bei Chilopoden, Araneiden, den Uropygi (z. B. Tyope/tis stimpsoni) und den Insekten auftretende, phylogenetisch mehrmals entstandene Blastokinese ist vornehmlich auf dotterreiche Eier angewiesen. Ihr Verlauf ist im Folgenden fUr Insekten und Spinnentiere etwas genauer dargestellt (Abb.

Download PDF sample

Rated 4.04 of 5 – based on 44 votes